Image
Joko Avianto, „Big Trees“ (Pohon Besar), 2015; Foto: N. Miguletz, © Frankfurter Kunstverein

Der Frankfurter Kunstverein

Der Frankfurter Kunstverein wurde 1829 gegründet und ist einer der ältesten und größten Kunstvereine in Deutschland. Das international renommierte Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst blickt auf eine lange und abwechslungsreiche Geschichte zurück. Mit dem Schwerpunkt auf der Präsentation junger Werke und Positionen, sind hier viele richtungsweisende Künstler und künstlerische Entwicklungen aufgespürt worden. Seit 1962 ist der Frankfurter Kunstverein im Steinernen Haus direkt im Zentrum der Stadt zwischen Dom und Rathaus Römer ansässig. Er hat sich zum zentralen Ort für Kunsttrends und Zukunftsthemen entwickelt und bietet eine Plattform für Ausstellungen, ortsspezifische Projekte, Performances, Künstlergespräche und Experten-Panels. Hier finden Kunstschaffende, Kreative und ein wissbegieriges Publikum ihr Netzwerk zum Austausch über Kunst, Kultur, Wissenschaft und soziale Themen.

Unter der Leitung von Franziska Nori präsentiert der Frankfurter Kunstverein Ausstellungen einer jungen international aufstrebenden Künstlergeneration. Ziel des Programms ist, das große Potenzial des Frankfurter Kunstvereins weiterzuentwickeln, aktuelle Thematiken aufzugreifen und in die Gesellschaft zurückzuspielen. Mit dem Verständnis von Kunst als Mittler zwischen fachspezifischem Wissen, theoretischen Positionen und Lebensrealitäten, arbeitet der Frankfurter Kunstverein daher mit Künstlern zusammen, die auch Fragestellungen aus anderen Disziplinen, sowohl Technische Wissenschaften, Naturwissenschaften als auch Geisteswissenschaften aufgreifen. Ihre künstlerischen Auseinandersetzungen ermöglichen einen weiteren Blick auf das, was Gesellschaft heute ist, und was unsere Zukunft sein kann.

Experimentelle Ansätze bieten Zugang zu neuen Positionen und ermöglichen innovative Perspektiven auf zeitgenössische Kunst und den damit verbundenen gesellschaftsrelevanten Debatten. Die Heterogenität des aktuellen Kunstgeschehens spiegelt sich im Ausstellungsprogramm wider. Kooperationen mit Institutionen der Stadt, der Region und internationalen Organisationen bündeln Kompetenzen und ermöglichen vielschichtige Gruppenausstellungen sowie interdisziplinäre Projekte. Gleichzeitig wendet sich der Frankfurter Kunstverein dem Geschehen in der Stadt und den Künstlern vor Ort zu.

Das Ziel des Frankfurter Kunstvereins ist es, Menschen für junge und aktuelle Kunst zu begeistern und die Potentiale aufzuzeigen, die Gegenwartskunst auf die Wahrnehmung und Gestaltungsmöglichkeiten unserer Welt haben kann.

Frankfurter Kunstverein
Steinernes Haus am Römerberg
Markt 44
60311 Frankfurt am Main

Anfahrt

Öffnungszeiten:
Di – So: 11 – 19 Uhr
Do: 11 – 21 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise:
8€ regulär, 6€ ermäßigt

Newsletter abonnieren