Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen Frankfurter Kunstverein, Steinernes Haus am Römerberg, Am Markt 44, 60311 Frankfurt und Ihnen als Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

2. Vertragsabschluss
Die Angebote des Frankfurter Kunstvereins sind stets freibleibend. Durch Absenden Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags ab. Im Anschluss daran erhalten Sie per E-Mail eine Bestellbestätigung mit allen Details Ihrer Bestellung. Diese E-Mail stellt jedoch noch keine verbindliche Vertragsannahme dar. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Bezahlung via Vorauskasse durch Sie sowie durch Auslieferung der bestellten Ware zustande.

3. Preise und Versandkosten
Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Für die Lieferung fallen Verpackungskosten, Porto und Versicherungskosten für den Transport an, die an Sie weiterberechnet und in Ihrer Rechnung ausgewiesen werden. Auf Wunsch und eigene Rechnung kann die Ware auch per Kurier oder Spedition zugestellt werden. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

4. Auslieferung und Zahlung
Die bestellten Waren liegen nach Eingang Ihrer Bezahlung zur Abholung im Frankfurter Kunstverein während unserer Öffnungszeiten bereit. Der Besteller zahlt den Kaufpreis bar oder per Überweisung vor der Lieferung bzw. Abholung der Ware (Vorauskasse). Ohne vollständige Bezahlung kann die Ware nicht herausgegeben werden. Bezahlte Ware muss innerhalb von 14 Tagen im Frankfurter Kunstverein abgeholt werden. Eine Lagerung von Bestellungen im Kunstverein ist nicht möglich. Mit Annahme der bezahlten Ware als Abschluss der Übersendung geht diese in Ihr Eigentum über.
Der Frankfurter Kunstverein übernimmt keine Haftung für eventuell entstandene Schäden im Rahmen der Lieferung der Ware. Die Haftung in Schadensfällen beim Transport werden von der zusätzlich abgeschlossenen Transportversicherung abgedeckt. Der Käufer hat die Ware unverzüglich auf Schäden zu überprüfen und dem Spediteur gegenüber vor deren Annahme zu rügen. Sollten offensichtliche Schäden vorhanden sein und erst nach Annahme bemerkt werden, so hat der Käufer dies beim jeweiligen Versandunternehmen innerhalb von 7 Tagen anzumelden. Unterlässt der Käufer dies, so ist die Geltendmachung von Mängelrügen für solch offensichtliche Schäden ausgeschlossen.

5. Eigentumsvorbehalt
Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum des Frankfurter Kunstvereins oder des jeweiligen Künstlers.

6. Haftung
Der Frankfurter Kunstverein haftet nur, wenn er eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Frankfurter Kunstvereins zurückzuführen ist. Sofern dies nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt, ist die Haftung des Frankfurter Kunstvereins auf den Schaden beschränkt, der bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.
Die Haftung wegen zugesicherter Beschaffenheit, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz, bleibt unberührt.

7. Widerrufsrecht für Verbraucher
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Ware vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Rücksendung findet auf Kosten des Käufers statt. Der Käufer verpflichtet sich die zurückgegebene Ware unter den selben Transportbedingungen zurückzusenden. Der Käufer haftet für die Unversehrtheit der zurückgesendeten Ware. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Frankfurter Kunstverein, Markt 44, 60311 Frankfurt am Main, an Faxnummer: +49 (0)69 219314-11 oder E-Mail: post@fkv.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.
Paketversandfähige Sachen sind auf eigene Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Ware, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

8. Gewährleistung, sachgemäße Behandlung
Es wird als bekannt vorausgesetzt, dass alle Kunstwerke, von Umwelteinflüssen abhängig, ihre Anmutung und Farbigkeit verändern und ausbleichen können. Für diesen unabänderlichen Veränderungsprozess übernimmt der Frankfurter Kunstverein keine Gewährleistung.
Kunstwerke und Rahmen dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Kunstwerke und Rahmen sind demnach für den Außenraum, Kellerräume, Bäder und Küchen nicht geeignet.

9. Keine Einräumung von Rechten, Ausstellungen
Mit dem Kauf eines Kunstwerks erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Werk. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie können das Werk jedoch weiterverkaufen.
Die öffentliche Ausstellung von erworbenen Kunstwerken bedarf im Einzelfall der Zustimmung des betroffenen Künstlers.

10. Datenschutz
Der Frankfurter Kunstverein verwendet die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist (Name, Adresse, bei Bedarf Telefonnummer zur Abstimmung von Lieferterminen). Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls an unsere Hausbank weiter.

11. Schlussbestimmungen
Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist Frankfurt am Main. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Frankfurter Kunstverein, Markt 44, 60311 Frankfurt am Main