Jana Gunstheimer, „Methods of Destruction / 14 shots“ (Edition 1-14), 2011

Bleistift auf Papier, Bleisatz, gerahmt

40 x 30 cm

14 Unikate

800€ (Einzelpreis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten )

Exklusiv für Mitglieder

Jana Gunstheimer (geb. 1974, lebt in Jena) verfolgt in ihrer Zeichnungsserie „Methods of Destruction“ (2011) Strategien der ästhetischen Überformung. Scheinbar wissenschaftlich belegt sie Fälle von ideologisch motivierten Eingriffen in bestehende Kunstwerke, bis hin zu deren kompletter Vernichtung, als eine besondere Form der Machtdemonstration. Reale Beispiele für eine solche Haltung gibt es genug: Bücherverbrennungen, die „Entartete Kunst“ unter den Nazis, die Zerstörung der Buddha-Statuen im afghanischen Bamiyan. Gunstheimers fiktive Provenienzen machen die gemeinsame Betrachtung vergangener und zeitgenössischer Werke zum Prinzip. Die 14 Unikate sind Ausschnitte aus dem Werk „Die Erschießung der Aufständischen am 3. Mai 1808“ von Goya und zeigen die 14 Schüsse, mit denen die Rebellen getroffen wurden.



    Bestelloptionen:

    Versand Deutschland & Europa (Versandart, Versandkosten & Lieferkonditionen: Die Lieferung erfolgt mit der Deutschen Post (DHL) oder anderen vergleichbaren Anbietern und ist versichert. Die Höhe der Versandkosten ist von der Größe der Editionen abhängig. Der Bestellwert besteht aus dem Warenwert zzgl. dem Porto und Verpackungskosten. Es gibt keinen Mindestbestellwert) Selbstabholung (Sie können Ihre Bestellung während der Öffnungszeiten des FKV vor Ort abholen)

    Lieferadresse (falls abweichend von Rechnungsadresse):

    Zahlungsoption:

    Vorkasse (Bei einer Bezahlung per Vorkasse erhalten Sie per E-Mail Ihre Rechnung und unsere Kontodaten. Bitte überweisen Sie den angegebenen Betrag kurzfristig auf unser Konto, da die bestellte Ware erst nach Zahlungseingang geliefert wird. Wenn Sie die Ware vor Ort abholen, können Sie auch bar oder mit EC-Karte bezahlen)