Sonja Yakovleva – Wer hat Macht? Körper im Streik

03.05.2024 — 04.08.2024

Der Frankfurter Kunstverein präsentiert von 03. Mai bis 04. August 2024 die Doppelausstellung Wer hat Macht? Körper im Streik mit den aufstrebenden Frankfurter Künstlerinnen Sonja Yakovleva und Gintarė Sokelytė, die in ihrer Radikalität die Themen der heutigen Generation als sinnlich erfahrbare Erlebnisräume inszenieren.

Sonja Yakovleva fertigt seit Jahren monumentale Scherenschnitte mit Motiven, die das Feminine und Feministische als gesellschaftliches und politisches Thema adressieren. Sie verbindet sexpositiven Feminismus, Motive aus Märchen und Mythologien sowie der Popkultur zu überbordenden Bildkompositionen.

Sonja Yakovleva (*1989, Potsdam) lebt und arbeitet in Frankfurt am Main (DE). Sie hat an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und an der Hochschule der Bildenden Künste in Athen (GR) studiert. Sie ist Mitglied des Kollektivs KVTV, mit dem Yakovleva den Videoblog KulturvotzenTV über zeitgenössische Kunst auf Instagram betreibt und Ausstellungs- und Publikationsprojekte kuratiert. Unter anderem hat Sonja Yakovleva in folgenden Institutionen ausgestellt: Kunstraum Potsdam, Potsdam (DE), Kunstpalais Erlangen, Erlangen (DE), Klingspor Museum, Offenbach am Main (DE), Städtische Galerie Nordhorn, Nordhorn (DE), saasfee pavillon, Frankfurt am Main (DE), Neuer Kunstverein Gießen, Gießen (DE)