Schlagwort: normative ordnungen

Abstract von Prof. Dr. Sarah Speck

blank

Geschlecht und Familie waren schon immer wichtige Säulen in den normativen Vorstellungen des radikalen Konservatismus. In den letzten Jahren haben geschlechterpolitischen Fragen insgesamt eine große Rolle in der öffentlichen Diskussion gespielt. Gerade für Konservative wie auch extreme Rechte waren sie dabei von zentraler Bedeutung. Mein Kommentar geht der Frage nach, warum dem so ist. Um zu verstehen, warum Geschlecht für die

Emanzipation denken – Einführung von Prof. Dr. Rainer Forst

blank

Soziale Kämpfe für Emanzipation werden nicht zuletzt im Raum der Gründe ausgefochten. Denn erst wenn sich die Auffassungen über die „Natur“ von Menschen ändern, die bestimmte Gruppen zu einem Status zweiter oder dritter Klasse verdammen, können sich Gesellschaften verändern. Das Patriarchat beginnt zu wackeln, wenn die Rechtfertigungsnarrative bröckeln, die – ob religiös oder anders begründet

Abstract von Prof. Dr. Thomas Biebricher

blank

Moderater und radikaler Konservatismus – eine sinnvolle Unterscheidung? Die Festlegung der spezifischen Bedeutung des Konservatismus hat sich in den letzten zweihundert Jahren als eine Herausforderung erwiesen, nicht nur für politische Theoretiker, sondern auch für jene Akteure in der Politik, die dieses Etikett entweder mit Nachdruck beanspruchen oder ablehnen. In letzter Zeit wurde eine der hitzigsten

Forum Mai 2021

blank

Zweitägiges Forum Your body is a battleground – ultrakonservative Strategien zur Wiederherstellung einer „natürlichen Ordnung” Veranstalter: Frankfurter Kunstverein + Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main Veranstaltungsort: Frankfurter Kunstverein, Markt 44, 60311 Frankfurt (zusätzlicher Online-Zugang) Kuratorin: Asia Leofreddi Das Forum findet unter der Schirmherrschaft des Kulturamtes der Stadt Frankfurt am Main und des Amtes für